Nachdem die neue Miss USA gewählt wurde, die 24-jährige Araberin Rima Fakih, gingen auch schon die Reporter und Journalisten mit fletschenden Zähnen auf sie los. Der Fernsehsender CBS berichtete ob der Titel der neuen Miss auf dem Spiel stehe und kurze Zeit später gaben sie an was in der hand zu haben. Sie suchten wie Wild nach bilderbaren Jugendsünden, verfänglichen Posen, etc. Doch letztendlich wurden sie mehr oder weniger fündig und kramten nur Aufnahmen einer Stripshow aus.

Im Jahr 2007 nahm die erste Araberin die sich Miss USA nennen darf an einem Stangentanz-Wettbewerb “Stripper 101″ eines Radiosenders teil.


Wie der Fernsehsender CBS berichtete bestand das Publikum nur aus Frauen und die Stripperinnen die Teilnahmen zogen sich auch nicht aus sondern bewegten sich nur verführerisch an der Stange.
Nach “TMZ” zufolge gawann Fakih den etwas prüden Stangen Contest und bekam als Preis Sexspielzeug und eine Stange zum daheim tanzen.
Die Offiziellen der “Miss USA” sollen nun trotzdem Erkundigungen über den Wettbewerb eingezogen haben.

Die Medien versuchen immer wieder mit allen Möglichkeiten, Menschen die in der Öffentlichkeit stehen und ein wenig Ruhm und Ehre verdient haben, in der Luft zu zerreisen und wenn möglich den Gar auszumachen. Nur für die beste Schlagzeile, den besten Bericht oder die meisten Leser werden Personen in den Dreck gezogen. Unfassbar!


Hinterlasse einen Kommentar

XHTML: Du kannst folgende Tags nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <blockquote cite=""> <code> <em> <strong>